UnternehmenKompetenzNetzwerkProjekteServiceKontakt

----------------------------------------------------------------------


Qualität?
Preist der Architekt bei einem Rundgang im Verlauf der Endabnahme die Ausführung eines neuen Gebäudes an.
Der Architekt verlässt die Gruppe und geht in ein anderes Stockwerk.
Von dort aus entwickelt sich folgender Dialog:
- "Können Sie mich hören?"
- "Ja.
- "Können Sie mich sehen?"
- "Nein."
- "Da können Sie mal sehen, wie gut wir bauen."


----------------------------------------------------------------------


Genauigkeit auf dem Bau
Was ist der Unterschied zwischen einem Bauzeichner, einen Betonbauer und einem Maurer?
- der Bauzeichner arbeitet in Millimetern
- der Betonbauer in Zentimetern
- und der Maurer ist froh, wenn er auf dem Grundstück bleibt!

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Leider kein Witz sondern Realität
Samstagmittag kommt der Chef auf die Baustelle... "Männer, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Euch: Ihr braucht morgen nicht zu arbeiten. - Aber Ihr müsst heute fertig werden."

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Die letzten Worte eines Architekten:
"Oh, da fällt mir gerade etwas ein!"

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Die linke und die rechte Schraube
Eine österreichische Trockenbaufirma hatte einen neuen Handlanger eingestellt.
An seinem ersten Arbeitstag sah der Chef wie dieser eine Schraube aus der Schachtel nahm, die Schraube betrachtete und sie dann fortwarf.
Er nahm die nächste Schraube aus der Schachtel und schraubte sie ein.
Die nächsten beiden warf er fort, dann schraubte er wieder drei ein, usw.
Der Chef sah eine Weile zu, und sagte dann: "Franzl! Was machst Du? Das sind alles neue Schrauben. Warum wirfst Du die Hälfte davon weg?"
Franzl antwortete: "Ich weiß, dass das neue Schrauben sind. Aber einige davon zeigen in die falsche Richtung."
Da wurde der Chef zornig und rief: "Du Idiot! Die sind doch für die andere Seite der Wand!"

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Das Leiterende
Kommt ein ostfriesischer Trockenbauer in den Baumarkt. Er will eine Leiter kaufen.
Die zwei Verkäufer schlagen die Hände über dem Kopf zusammen. "Einfach so können wir dem keine Leiter verkaufen, wir müssen oben ein Stoppschild anbringen, sonst passiert was."
Am nächsten Tag sehen die beiden den Ostfriesen wieder, Kopf verbunden, Arme gebrochen.
"Oh Gott," fragt der eine, "was ist denn mit Ihnen passiert?"
"Ja", sagt der Ostfriese, das war so: "Ich klettere die Leiter rauf, oben kam ein Stoppschild, ich sah nach links, dann nach rechts, kam nichts ..."

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Was ist der Unterschied zwischen einem Arzt und einem Architekten?
Der Arzt begräbt seine Fehler.
Der Architekt empfiehlt Efeu zu pflanzen.

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Murphys Gesetz
Wenn Baumeister Gebäude so bauten, wie Programmierer Programme machen, dann würde der erste Specht, der vorbeikommt, die Zivilisation zerstören.

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Einfach riesig
Maiers besichtigen eine Neubauwohnung. Frau Maier ist begeistert und meint zu dem Makler:
"Wirklich, eine schöne Wohnung - und besonders die großzügigen Einbauschränke!"
"Nein, gnädige Frau, das sind die Kinderzimmer!!!"

 

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Die 7 Phasen der Projektabwicklung
Phase 1: Begeisterung
Phase 2: Verwirrung
Phase 3: Ernüchterung
Phase 4: Massenflucht der Verantwortlichen
Phase 5: Suche der Schuldigen
Phase 6: Bestrafung der Unschuldigen
Phase 7: Auszeichnung der Nichtbeteiligten

nach oben

----------------------------------------------------------------------


Ein Maurer fällt vom Gerüst. Unten stehen eine Menge Leute. Sagt einer: Tut ihm doch wenigstens die Hände aus der Tasche, damit es wie ein Arbeitsunfall ausschaut.

nach oben

----------------------------------------------------------------------


2 Handlanger schaufeln im strömenden Regen eine Grube. Kommt der Polier und sagt, sie sollen herauskommen. Schickt sie wieder rein. Holt sie wieder raus. Das geht eine Weile so, fragt einer der Handlanger, wieso sie immer raus und reingehen. Darauf der Polier:
Ihr kriegt mit den Gummistiefeln mehr Dreck raus als mit der Schaufel.

nach oben

----------------------------------------------------------------------

 

Nachstehend der Grund warum es seit Jahren nicht mehr ums Bauen an sich geht und die Bauabwicklung immer komplizierter wird.

Ein Bauherr äußert den Wunsch, ein Hausnummernschild an einen Holzpfahl zu nageln.

1960:
Ein Bauarbeiter nagelt das Schild an, bedankt sich für eine dafür erhaltene Flasche Bier und geht.
Dauer: 20 Sekunden.

1970:
Bauarbeiter geht zu Polier. Der gestattet das Einschlagen des Nagels und nimmt wohlwollend die Flasche Bier und eine Leberkässemmel in Empfang.
Dauer: 20 Minuten

1980:
Bauarbeiter geht zu Polier; der zum Bauleiter. Dieser bespricht die Problematik mit dem Bauherrn bei einem Mittagessen, das der Bauherr bezahlt. Dafür verrechnet er dem Bauherrn nur eine Regiestunde sowie eine Schachtel Nägel. Dauer 2 Stunden.

1990:
Bauleiter holt (nach dem Mittagessen) drei Offerte bei Subunternehmern ein.

Vergibt den Auftrag an den Billigstbieter, schlägt 3% Generalunternehmerzuschlag auf und legt dem Bauherrn eine Rechnung + 20% Ust. Dauer 2 Wochen

2000:
Bauleiter informiert Firmenchef. Dieser holt fünf Angebote bei Einmanngesellschaften ein. Den Zuschlag bekommt der Billigste, verrechnet wird der Teuerste plus 7% Generalunternehmerzuschlag. Dauer 2 Monate

2008:
Gleiche Prozedur wie 2000, jedoch zusätzlich:
Behördenbescheid, in dem ein statischer Nachweis verlangt wird sowie die Zustimmung des Architekturbeirates. Parallel dazu läuft eine Umweltverträglichkeitsprüfung an. Der Arbeitsvorgang wird in den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan der Baustelle eingearbeitet. Sicherheitsfachkräfte werden tätig. Der Hammer wird CE- zertifiziert, der Nagel aus einer Liste EU- zugelassener Befestigungsmittel ausgewählt. Der Arbeiter wird akademisch unterwiesen, wie der Nagel einzubringen ist. Er muss jedoch vorher noch zum Arbeitsmediziner, der seine geistige und körperliche Eignung für die Tätigkeit "Nagel einschlagen" attestiert. Wenn alles gut geht, die Umweltverträglichkeitsprüfung positiv ausgeht und die Bedenken des Architekturbeirates abgeschmettert werden können, darf der Nagel eingeschlagen werden. Ein Ziviltechniker beobachtet mit Argusaugen den ordnungsgemäßen Vorgang und siegelt das Abnahmeprotokoll. Nagelstatik und Abnahmeprotokoll fließen in die "Unterlage für spätere Arbeiten" ein. Der Generalunternehmerzuschlag wird auf 30% nachjustiert. Dauer 2 Jahre.

2016:
Keine Ahnung.

----------------------------------------------------------------------

 

 

>>

  Miet- und Eigentumshäuser
Betriebsobjekte und Shops
Privatbauten



home____
sitemap____
impressum____